Direkt zum Inhalt springen

Freiwilliger Schulsport

Der freiwillige Schulsport versteht sich als Ergänzung zum obligatorischen Sportunterricht in der Schule und als Bindeglied zum freiwilligen (privaten) Vereinssport. Schülerinnen und Schüler können Sportarten kennenlernen oder intensiver ausüben und so auch für den Vereinssport oder den selbstinszenierten Sport motiviert werden. Der freiwillige Schulsport ist somit ein wichtiges Element für den Sport in der Schule und ergänzt den Sportunterricht in der Sport- und Bewegungsförderung der Schülerinnen und Schüler optimal.

Ein grosser Anteil des freiwilligen Schulsports wird durch das Angebot von Jugend+Sport abgedeckt. Schulen, die ihren Schülerinnen und Schülern im Alter von 5 bis 20 Jahren in den zahlreichen J+S-Sportarten Kurse oder Lager anbieten, erhalten vom Bundesamt für Sport BASPO finanzielle Unterstützung.

Auch der Kanton Thurgau fördert den freiwilligen Schulsport mit der Aktion «Nutze die Power der Jugend».